Sie sind hier: Sie wollen helfen?

Kontakt

DRK-Ortsverein Lüneburg-Stadt e.V.
An den
Reeperbahnen 1a
21335 Lüneburg

Tel. 0 41 31 / 26 66 90
Fax 0 41 31 / 26 66 929
info@drklueneburg.de

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Montags bis Freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr
Montags und Mittwochs zusätzlich von 14:00 bis 17:00 Uhr

Bankverbindungen:
Sparkasse Lüneburg
BLZ 240 501 10
Konto 500 200 07

IBAN DE37240501100050020007                                                                     BIC NOLADE21LBG

Deutsche Bank Lüneburg
BLZ 240 700 75
Konto 0 101 733

IBAN DE66240700750010173300                                                                         BIC DEUTDE2H240

Geldspende

Schön, dass Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen möchten - weltweit oder in Ihrer Nachbarschaft. Ihre Spende kann viel bewirken. Dankeschön!

Die humanitäre Hilfe des Deuten Roten Kreuzes kennt keine Grenzen. Wir helfen weltweit – sowohl in akuten Notsituationen bei Katastrophen als auch in der langfristigen Entwicklungszusammenarbeit. Derzeit arbeiten wir in ca. 55 Ländern in Afrika, Asien, Nahost und Lateinamerika.

Schwerpunkte unserer Hilfsprojekte im Ausland sind:

  • Katastrophenhilfe und -vorsorge
  • Trinkwasserversorgung
  • Basisgesundheit
  • Kampf gegen Epidemien inkl. HIV/Aids
  • Armutsbekämpfung
  • Rehabilitation und Wiederaufbau

Aktuelle Spendenprojekte

Schön, dass Sie uns helfen möchten. Freie Spenden ermöglichen es uns, die Mittel dort einzusetzen, wo die Not am größten ist. Hier stellen wir Ihnen beispielhaft einige unserer aktuellen Spendenprojekte vor.

Bitte unterstützen Sie unsere weltweite Arbeit mit Ihrer

DRK Mitgliedschaft

Sind sind gefragt.

Schön, dass Sie hier sind! Gemeinsam mit Ihnen möchten wir noch mehr bewegen und dort helfen, wo es notwendig ist. Bereits vier Millionen Menschen unterstützen die Arbeit unserer vielen Freiwilligen mit einem kleinen, regelmäßigen Beitrag – für Ausbildung und Ausrüstung unserer Aktiven und für die Koordinierung der vielen ehrenamtlichen Einsätze.

Machen auch Sie mit und ermöglichen Sie dieses ehrenamtliche Engagement. Werden Sie Fördermitglied des DRK. Vielen Dank!

 

Bereitschaft

Sie sind verantwortungsbewusst, zuverlässig, teamfähig, flexibel und suchen noch eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung?

Dann können Sie aktiv in der Bereitschaft des DRK Lüneburg-Stadt mitwirken. Ob in der mithilfe im Katastrophenschutz, Sanitätsdienst, Technik oder auch im organisatorischen Bereich.

Helfen Sie aktiv.

 

 

Sachspende

Wie können Sie helfen?   

Wir freuen uns über jede Kleiderspende, wie zum Beispiel: gut erhaltene Bekleidung aller Art, aber auch Bettwäsche, Tischdecken, Handtücher usw. Leider mangelt es oft an saisonal bedingten dringend notwendigen Kleidungsstücken. Besonders im Winter fehlt häufig warme Winterkleidung oder ist in bestimmten Größen nicht oder nur unzureichend vorhanden. Über Ihre Unterstützung sind wir sehr dankbar.

Die Abgabe von Kleiderspenden kann unabhängig von den Kleiderkammeröffnungszeiten auch werktäglich zu unseren Geschäftszeiten,an den Reeperbahnen 1a, 21335 Lüneburg erfolgen. Bitte stellen Sie die Tüten/Körbe oder Kartons außerhalb unserer Öffnungszeiten in die Gitterbox unter dem Vordach der Kleiderkammer. Das Team der Kleiderkammer bedankt sich bei allen Spendern auch im Namen der Hilfesuchenden.

Ehrenamtliches Engagement

„Danke“ – dieses kleine Wort begegnet uns täglich bei unserer Arbeit. Wir, das sind etwa 400.000 Ehrenamtliche und 80.000 hauptberuflich Beschäftigte, die für das Deutsche Rote Kreuz arbeiten – und sich damit für Menschen, die bedürftig oder gar in Not geraten sind, einsetzen. Dank vieler Helfer ist das Deutsche Rote Kreuz die größte Freiwilligen-Organisation in Deutschland und Teil einer weltweiten Bewegung. In 186 Ländern handeln wir nach den sieben Rotkreuz-Grundsätzen Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität. Für uns spielen Staatsangehörigkeit, Religion, Rasse, soziale Stellung oder politische Zugehörigkeit keine Rolle: Wir helfen allein nach dem Maß der Not. Dafür suchen wir Unterstützer. Machen Sie mit!

Erbschaft

Wir freuen uns, dass Sie sich einige Minuten Zeit nehmen, über das Thema "Erbschaften" nachzudenken.

Zu Lebzeiten sorgen die meisten von uns dafür, dass wir rundum gut abgesichert sind. Die private Vorsorge wird in der heutigen Zeit auch immer wichtiger. Nur wenn es um das eigene Testament geht, dann zögern viele. Schließlich denken wir nicht gern über den eigenen Tod nach; oder darüber, wem wir was vererben möchten.

Doch wenn man sich mit dem Gedanken auseinander setzt, dann tauchen häufig die gleichen Fragen auf. Was passiert mit meinem Eigentum, wenn es keine Angehörigen gibt? Wie kann ich sicher sein, dass mein Erbe nach meinem Tod in meinem Sinne verwendet wird?

Der Mehrzahl geht es darum, ihr Vermögen - egal in welcher Höhe - über den Tod hinaus einer sinnvollen Verwendung zuzuführen. Einige möchten neben den Verwandten auch Freunde bedenken oder eine gemeinnützige Institution unterstützen. Auch das Deutsche Rote Kreuz wird regelmäßig als Erbe eingesetzt.

Die einfachste Art, seinen letzten Willen festzuhalten, ist das handschriftliche Testament. Es muss vollständig mit der Hand geschrieben sein und am Schluss unterschrieben werden. Durch das Hinzufügen von Datum, Ort und der Überschrift "Testament" oder "Mein letzter Wille" wird die spätere Auslegung vereinfacht.

Rund um das Thema Erben gibt es viele Fragen. Aus diesem Grund hat das DRK eine leicht verständliche Broschüre mit dem Titel "Zukunft gestalten" zusammengestellt. Neben Informationen zur gesetzlichen Erbfolge finden Sie in dem Ratgeber auch Wissenswertes zu den Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht